Geschichte Berghof    
 

Weshalb wanderten um 1800 einige Familien aus dem Schwarzwald in die Schweiz und erst noch nach Mellikon ein? Wir wissen es nicht. Was wir sicher wissen ist, dass die Familien Böhler zuerst im Dorf wohnten und erst später auf dem oberen Berghof eine Siedlung erbauten. Mit diesen ersten Bauten legten die Ahnen von Böhler den Grundstein für das heutige Gehöft. Vielleicht war es das Heimweh zum Schwarzwald, weshalb die Familien Böhler auf den Berghof führten: Ein wunderbarer Blick in den Schwarzwald verbindet uns noch heute mit der ehemaligen Heimat: Bildstein im Schwarzwald.

       
   
  Früher galt es das Heu von Hand zu laden   Böhlerhaus in Bildstein, Geburtshaus der Ausgewanderten
       
 
 um 1800 Vorfahren Böhler wandern aus Bildstein, Schwarzwald, in die Schweiz ein
 um 1850 Erste Siedlung im Gebiet Berghof wird erbaut
 um 1920 Josef Böhler (Förster) übernimmt Betrieb Berghof von seinem Vater
 1932 Ein Teil des Hofes brennt nieder, Familien Böhler Franz und Böhler August ziehen ins Dorf Mellikon
 1938 Ganzes Gebiet Berghof wird drainiert
 1948 Josef Böhler sen. übernimmt Betrieb von seinem Vater
 1955 Güterzusammenlegung, neue Berghofstrasse wird gebaut
 1972 Sepp und Vreni Böhler übernehmen Hof von Eltern Josef und Stefanie Böhler
 1992 Umstellung des Betriebs auf die integrierte Produktion
 1995 Neubau Güllenloch mit Laufhof für Milchkühe
 1995 Ausdehnung des Direktverkaufs in den Gemeinden Rekingen, Zurzach und Rietheim
 1995 Umstellung auf Biolandbau und gleichzeitige Übergabe vom Betrieb an Daniel Böhler (Pacht)
 1996 Neubau der Backstube/Verarbeitungsraum
 1998 Verkauf von Biomilch an MIBA Basel
 2000 Stallumbau in Laufstall, Aufgabe der Milchproduktion, Umstellung auf Bio Weidemast, Ausdehnung der Geflügelhaltung auf 950 Legehennen
 2004 Übergabe Betrieb von Josef und Vreni Böhler an Daniel und Senta Böhler, Neubau Wohnhaus
 2012 Um- und Ausbau Rindviehstall für behornte Rinder und Ochsen. Produktion von Rindfleisch auf der Basis von Weidegras, Heu und Grassilage wird zum Hauptbetriebszweig. Der Legehennenbestand wird auf 450 Tiere reduziert.
 2014 Personen auf dem Betrieb: Daniel und Senta mit Elia und Sina, Vreni und Sepp
   
   
  © by bioböhler   home | webmaster | impressum | kontakt